Intervalltraining bei Herzerkrankungen: Was ist dran?

Sport ja, aber welcher? Eine neue Studie zeigt, dass Patienten nach einem Myokardinfarkt von hochintensivem Intervalltraining besonders profitieren können.1 Auch für Menschen mit VHF kann sich Intervalltraining lohnen.2 Hier erfahren Sie,…

Herz und Psyche: Wie Depressionen das Vorhofflimmern beeinflussen können

Infolge der Coronapandemie leiden in Deutschland mehr Menschen an Symptomen einer Depression.1 Wie sich diese auf Patienten mit Vorhofflimmern auswirken können, erfahren Sie in diesem Beitrag. Auswirkung der COVID-19-Pandemie auf die Psyche…

NOAK-Therapie: Fehldosierungen vermeiden mit der easyDOAC-App

[DocCheckStop] easyDOAC – so heißt die neue kostenlose App, die Sie bei der Auswahl und Dosierung von NOAKs unterstützen kann. Damit bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand der Fachinformationen und haben gleichzeitig mögliche Wechselwirkungen…

FGF-23 als Biomarker für Vorhofflimmern bestätigt

Unerkanntes Vorhofflimmern (VHF) ist ein ernstes Gesundheitsproblem. Ein erhöhter Fibroblastenwachstumsfaktor 23 ist ein weiterer Biomarker für VHF. Er könnte künftig die VHF-Diagnostik erleichtern, wodurch gefährdete Patienten rascher…

Zahn-OP: Blutungsmanagement unter oraler Antikoagulation

Das Blutungsmanagement bei zahnärztlichen Eingriffen ist bei Patienten unter oraler Antikoagulation nicht immer einfach. Damit auch bei dieser Patientengruppe eine einfache Zahnextraktion nicht zum Albtraum wird, sollten Sie diese gut vorbereiten. Die…

Orale Antikoagulation: NOAKs versus VKAs

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Besonders ältere Patienten benötigen oft eine orale Antikoagulation. Aber welcher Wirkstoff ist der richtige? Eine aktuelle Analyse des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung gibt interessante…
VHF und PCI: Abkehr von der Tripeltherapie?

VHF und PCI: Abkehr von der Tripeltherapie?

VHF-Patienten, bei denen im Rahmen einer perkutanen Koronarintervention (PCI) ein Stent implantiert wird, erhalten leitliniengerecht eine Tripeltherapie. Eine aktuelle Metaanalyse …
CV-Mortalität bei VHF: der Herzfrequenzvariabilitätsindex als Prädiktor

CV-Mortalität bei VHF: der Herzfrequenzvariabilitätsindex als Prädiktor

Der Herzfrequenzvariabilitätsindex – erhoben aus einem fünfminütigen Ruhe-EKG – kann laut einer aktuellen Studie als unabhängiger Prädiktor für die kardiovaskuläre Mortalität bei VHF dienen.1 Hier sind die Studiendaten kompakt für…
VHF-DIAGNOSE PER SMARTPHONE MIT CARDIIO RHYTHM APP?

Smartwatch mit EKG-Funktion – sinnvoll oder nicht?

Die Uhrzeit ist bei ihnen Nebensache: Smartwatches sind Minicomputer im Armbanduhrdesign, ausgestattet mit diversen Sensoren und Funktionen. Manche haben sogar eine EKG-Funktion und können Herzrhythmusstörungen aufzeichnen. Wie gut dies…
Rhythmuserhaltende Therapie bei VHF – je früher, desto besser?

Rhythmuserhaltende Therapie bei VHF – je früher, desto besser?

,
Im Vergleich zur konventionellen Behandlung bietet eine frühzeitig initiierte rhythmuserhaltende Therapie Patienten mit Vorhofflimmern die bessere Langzeitprognose. Das zeigen die Ergebnisse der Studie EAST-AFNET 4.1 [DocCheckStop] Das Wichtigste…

Belastung im Beruf: Haben Ärzte ein erhöhtes Schlaganfallrisiko?

Laut einer aktuellen Studie ist eine langjährige Arbeitsdauer von mehr als zehn Stunden täglich mit einem bis zu 45 % erhöhten Schlaganfallrisiko assoziiert.1 Gerade Ärzte gehören aufgrund der hohen Arbeitsbelastung zur Risikogruppe. Das…