26.05.2017

Diagnose TVT – klinische Symptome häufig unspezifisch

Etwa 160.000 tiefe Beinvenenthrombosen (TVT) werden in Deutschland jedes Jahr diagnosti­ziert.1 Doch Experten gehen davon aus, dass es eine erhebliche Dunkelziffer gibt, da die klinische Symptomatik in vielen Fällen sehr unspezifisch ist und ein Teil der TVT asympto­matisch verläuft. Für den Patienten kann es lebensgefährlich werden, wenn eine Bein­venenthrombose oder Lungenembolie uner­kannt bleibt.2 Alles Wichtige zur Diagnostik der TVT finden Sie hier im Überblick.

Blutgerinnsel auf schwarzem Hintergrund

© somersault1824 / shutterstock.com

Quellen:

  1. Schinzel H, Hendelmeier M: Therapie der frischen tiefen Beinvenenthrombose. Dtsch Med Wochenschr 2013;138:786–791. Online verfügbar unter:

    Link

  2. Diagnostik und Therapie der Venenthrombose und der Lungenembolie. S2-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Angiologie in Zusammenarbeit mit weiteren Fachgesellschaften. Online verfügbar unter: http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/065-002l_S2k_VTE_2016-01.pdf
  3. Fimognari FL, De Santis A, Piccheri C et al. Evaluation of D-dimer and factor VIII in cirrhotic patients with asymptomatic portal venous thrombosis. J Lab Clin Med. 2005;146(4):238–43 Abstract online verfügbar unter: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16194685
  4. Internisten im Netz: Venöse Thrombose. Online verfügbar unter: http://www.internisten-im-netz.de/de_untersuchungen-diagnose-thrombose_479.html
  5. Wells PS, Anderson DR, Rodger M et al.: Evaluation of D-Dimer in the Diagnosis of Suspected Deep-Vein Thrombosis. N Engl J Med 2003;349:1227–1235. Online verfügbar unter: http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa023153

INFORMATION FÜR FACHKRÄFTE

[DocCheckStop]