08.05.2019

In der real world angekommen: NOAKs bewähren sich im Behandlungsalltag

3 Ärzte stehen zusammen, wobei die Frau in die Kamera lächelt

© stokkete / Fotolia

Was ist eine Therapie mit NOAKs?

Nicht-VKA orale Antikoagulanzien (NOAKs) sind Arzneimittel, die direkt auf bestimmte Gerinnungsfaktoren im Blut wirken. Sie verhindern so die Bildung von Blutgerinnseln (Thromben). Man spricht dabei auch von Antikoagulation.

Eine Behandlung mit NOAKs senkt effektiv das Risiko für Thromboembolien. Unter Thromboembolien versteht man das Verstopfen von Gefäßen durch ein Blutgerinnsel.

NOAK-Präparate werden vorbeugend bei Vorhofflimmern (VHF) eingesetzt, um das Schlaganfallrisiko zu verringern. Auch bei der Behandlung und zur Vorbeugung eines erneuten Auftretens (Rezidivprophylaxe) tiefer Venenthrombosen (TVT) und Lungenembolien (LE) werden sie angewendet.1–4

Im Vergleich zur Antikoagulation mit Vitamin-K-Antagonisten (VKAs), wie beispielsweise Marcumar oder auch Falithrom, verbinden NOAKs den Nutzen einer wirksamen Antikoagulationstherapie mit einem geringeren Risiko für Hirnblutungen (intrakranielle Blutungen).5, 6 NOAKs sind zudem einfacher in ihrer alltäglichen Handhabung. Die Patienten nehmen sie – je nach Präparat – ein- oder zweimal täglich in Tablettenform ein.1–4

Im Gegensatz zu den VKAs ist bei NOAKs auch keine regelmäßige Kontrolle der Blutgerinnung (Quick-Wert) durch labordiagnostische Untersuchungen notwendig. NOAK-Präparate haben überdies einen vorhersehbaren Wirkeffekt, wodurch auch ein aufwendiges Einstellen einer für jeden Patienten individuellen Medikationsdosis nicht mehr erforderlich ist.1–4

Quellen:

  1. Fachinformation LIXIANA®, Daiichi Sankyo Europe GmbH, München, Deutschland. Stand August 2018. Online verfügbar unter: http://fachinformation.srz.de/pdf/daiichisankyo/lixiana60mgfilmtabletten.pdf.
  2. Fachinformation Pradaxa®, Böhringer Ingelheim International GmbH, Ingelheim am Rhein. Stand Juni 2018. Online verfügbar unter: https://www.fachinfo.de/pdf/010964.
  3. Fachinformation Xarelto®, Bayer Pharma AG, Berlin. Stand August 2018. Online verfügbar unter: https://www.fachinfo.de/pdf/013452.
  4. Fachinformation Eliquis®, Pfizer Pharma GmbH, Berlin. Stand Februar 2019. Online verfügbar unter: https://www.fachinfo.de/pdf/014392.
  5. Ruff CT, Giugliano RP, Braunwald E et al. Comparison of the efficacy and safety of new oral anticoagulants with warfarin in patients with atrial fibrillation: a meta-analysis of randomised trials. Lancet 2014; 383: 955–962. Online verfügbar unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24315724.
  6. Zahir H, Brown KS, Vandell AG et al. Edoxaban effects on bleeding following punch biopsy and reversal by a 4-factor prothrombin complex concentrate. Circulation 2015; 131: 82–90. Online verfügbar unter: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25403645.

INFORMATION FÜR FACHKRÄFTE

[DocCheckStop]