Geplante Operationen bei antikoagulierten Patienten – so entscheiden Sie richtig

Nicht jede Operation erfordert das Absetzen des Antikoagulanz. Und Nicht-VKA orale Antikoagulanzien (NOAKs) werden periprozedural anders gehandhabt als Vitamin-K-Antagonisten (VKAs). Wir haben für Sie die aktuellen Empfehlungen zum periprozeduralen Management zusammengefasst.*

Bei NOAKs ist eine Therapieunterbrechung rund um die Operation häufig ausreichend.