27.03.2017

Geplante Operationen bei antikoagulierten Patienten – so entscheiden Sie richtig

Nicht jede Operation erfordert das Absetzen des Antikoagulanz. Und nicht jeder Patient braucht ein Bridging. Nicht-VKA orale Antikoagulanzien (NOAKs) werden periprozedural anders gehandhabt als Vitamin-K-Antagonisten (VKAs). Damit Sie den Durchblick behalten, haben wir hier für Sie die aktuellen Experten­empfehlungen zum periprozeduralen Management zusammengefasst.*

Vier Ärzte stehen über einem Patienten und operieren.

© s_l / Fotolia

Bei NOAKs ist eine Therapieunterbrechung rund um die Operation häufig ausreichend.


INFORMATION FÜR FACHKRÄFTE

[DocCheckStop]