Transitorische ischämische Attacke häufig mit Vorhofflimmern assoziiert

Ein ischämischer Schlaganfall oder eine transitorische ischämische Attacke (TIA) ist oftmals die erste klinische Dokumentation eines zuvor unerkannten Vorhofflimmerns (VHF).1 Eine Studie zeigt zudem, dass VHF häufiger als bislang angenommen ursächlich für eine TIA sein könnte.2 Ihre Ergebnisse könnten sich auf die Versorgung von TIA-Patienten auswirken.


Mit Ihrem DocCheck-Login erhalten Sie freien Zugang zu allen, auch den geschützten, Inhalten, Grafiken, Fortbildungen und Artikeln auf dieser Seite.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur.