Update von der DGK-Jahrestagung 2021: Wie bewähren sich NOAKs im Alltag?

Der Alltagseinsatz von Nicht-VKA oralen Antikoagulanzien war eines der zahlreichen Themen auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie im April. Außerdem diskutierten die Experten Behandlungskonzepte für hochbetagte Patienten mit Vorhofflimmern.

Coronabedingt fand die 87. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) vom 7. bis 9. April 2021 erneut im virtuellen Rahmen statt. Die Tagung stand in diesem Jahr unter dem Leitthema „Kardiologie: Grenzen überwinden, neue Welten entdecken.“1

Falls Sie nicht persönlich dabei sein konnten, erhalten Sie hier eine kurze Zusammenfassung des Symposiums „12 Jahre orale Antikoagulation mit NOAK – Chancen und Grenzen“ unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Norbert Frey aus Heidelberg und Prof. Dr. Stephan Willems aus Hamburg.2


Mit Ihrem DocCheck-Login erhalten Sie freien Zugang zu allen, auch den geschützten, Inhalten, Grafiken, Fortbildungen und Artikeln auf dieser Seite.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur.