Zahn-OP: Blutungsmanagement unter oraler Antikoagulation

Das Blutungsmanagement bei zahnärztlichen Eingriffen ist bei Patienten unter oraler Antikoagulation nicht immer einfach. Damit auch bei dieser Patientengruppe eine einfache Zahnextraktion nicht zum Albtraum wird, sollten Sie diese gut vorbereiten. Die…

Orale Antikoagulation: NOAKs versus VKAs

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Besonders ältere Patienten benötigen oft eine orale Antikoagulation. Aber welcher Wirkstoff ist der richtige? Eine aktuelle Analyse des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung gibt interessante…
CV-Mortalität bei VHF: der Herzfrequenzvariabilitätsindex als Prädiktor

CV-Mortalität bei VHF: der Herzfrequenzvariabilitätsindex als Prädiktor

Der Herzfrequenzvariabilitätsindex – erhoben aus einem fünfminütigen Ruhe-EKG – kann laut einer aktuellen Studie als unabhängiger Prädiktor für die kardiovaskuläre Mortalität bei VHF dienen.1 Hier sind die Studiendaten kompakt für…
Antikoagulation bei Vorhofflimmern

NOAK-Therapie: Fehldosierungen vermeiden mit der easyDOAC-App

[DocCheckStop] easyDOAC – so heißt die neue kostenlose App, die Sie bei der Auswahl und Dosierung von NOAKs unterstützen kann. Damit bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand der Fachinformationen und haben gleichzeitig mögliche Wechselwirkungen…

FGF-23 als Biomarker für Vorhofflimmern bestätigt

Unerkanntes Vorhofflimmern (VHF) ist ein ernstes Gesundheitsproblem. Ein erhöhter Fibroblastenwachstumsfaktor 23 ist ein weiterer Biomarker für VHF. Er könnte künftig die VHF-Diagnostik erleichtern, wodurch gefährdete Patienten rascher…
VHF und PCI: Abkehr von der Tripeltherapie?

VHF und PCI: Abkehr von der Tripeltherapie?

VHF-Patienten, bei denen im Rahmen einer perkutanen Koronarintervention (PCI) ein Stent implantiert wird, erhalten leitliniengerecht eine Tripeltherapie. Eine aktuelle Metaanalyse …

Intervalltraining bei Herzerkrankungen: Was ist dran?

Sport ja, aber welcher? Eine neue Studie zeigt, dass Patienten nach einem Myokardinfarkt von hochintensivem Intervalltraining besonders profitieren können.1 Auch für Menschen mit VHF kann sich Intervalltraining lohnen.2 Hier erfahren Sie,…

Herz und Psyche: Wie Depressionen das Vorhofflimmern beeinflussen können

Infolge der Coronapandemie leiden in Deutschland mehr Menschen an Symptomen einer Depression.1 Wie sich diese auf Patienten mit Vorhofflimmern auswirken können, erfahren Sie in diesem Beitrag. Auswirkung der COVID-19-Pandemie auf die Psyche…
VHF-DIAGNOSE PER SMARTPHONE MIT CARDIIO RHYTHM APP?

Smartwatch mit EKG-Funktion – sinnvoll oder nicht?

Die Uhrzeit ist bei ihnen Nebensache: Smartwatches sind Minicomputer im Armbanduhrdesign, ausgestattet mit diversen Sensoren und Funktionen. Manche haben sogar eine EKG-Funktion und können Herzrhythmusstörungen aufzeichnen. Wie gut dies…
Gute Mundhygiene senkt das Risiko für Vorhofflimmern und Herzinsuffizienz

Gute Mundhygiene senkt das Risiko für Vorhofflimmern und Herzinsuffizienz

Mangelnde Mundhygiene kann Bakteriämien und systemische Entzündungen hervorrufen, die auch das Herz betreffen können. Eine Studie überprüft den Zusammenhang zwischen …
Darreichungsalternative bei Patienten mit Dysphagie

Update zu Noaks: Darreichungsalternative bei Patienten mit Dysphagie

  [DocCheckStop] Viele Patienten leiden unter Schluckbeschwerden, müssen aber trotzdem regelmäßig Medikamente einnehmen. Die Filmtablette mit dem oralen Antikoagulanz Edoxaban kann jetzt auch in gemörserter Form verabreicht werden.…
VHF-Risiko bei älteren Menschen – welche Rolle spielt der Blutdruck?

VHF-Risiko bei älteren Menschen – welche Rolle spielt der Blutdruck?

Ein gut eingestellter Blutdruck senkt das Risiko für Vorhofflimmern. Das ist schon länger bekannt.1,2 Doch welcher Bereich ist für ältere Menschen in diesem Zusammenhang optimal? Eine große Beobachtungsstudie liefert Antworten.3 Das Wichtigste…
Vorhofflimmern bei Herzinsuffizienz: Katheterablation besser als Medikamente

Vorhofflimmern bei Herzinsuffizienz: Katheterablation besser als Medikamente

Eine Katheterablation führt bei Patienten mit Vorhofflimmern und Herzinsuffizienz zu wesentlich besseren Ergebnissen als eine medikamentöse Frequenz- oder Rhythmuskontrolle. Das zeigt die CASTLE-AF-Studie.1 Wenn zu einer Herzinsuffizienz…
NOAKs und Begleitmedikationen

NOAKs und Begleitmedikationen: Was gibt es zu beachten?

NOAKs interagieren seltener mit anderen Wirkstoffen als VKAs.1 Dennoch: Beim Einleiten einer NOAK-Therapie sollten Sie Wechselwirkungen mit der bestehenden Medikation im Blick haben.1,2 Einen Überblick zu aktuellen Empfehlungen finden Sie hier. Nicht-VKA…

Wenn Sport krank macht: Vorhofflimmern bei Leistungssportlern

Vorhofflimmern tritt vermehrt bei Ausdauerathleten im Hochleistungssport auf.1 Wir haben für Sie den aktuellen Kenntnisstand zusammengefasst und stellen Möglichkeiten für das Management von Vorhofflimmern bei Athleten vor. Sportler…

Rekanalisation nach Schlaganfall – auch bei Antikoagulation sicher?

Die endovaskuläre Therapie ist unbestritten ein Meilenstein in der Schlaganfalltherapie. Doch wie sicher ist sie bei Patienten unter einer oralen Antikoagulation? Eine aktuelle Metaanalyse gibt erste Antworten.1 Die Einführung der mechanischen…
Kryptogener Schlaganfall: bessere Versorgung durch richtiges Monitoring

Kryptogener Schlaganfall: bessere Versorgung durch richtiges Monitoring

Bei bis zu 25 % der kryptogenen Schlaganfälle kann ein VHF als Ursache gefunden werden – allerdings nur mithilfe eines implantierbaren Herzmonitors.1 Die Indikationen und die Möglichkeiten der Kostenübernahme für diese Monitoringmethode…
Antikoagulation bei Vorhofflimmern

Antikoagulation bei Vorhofflimmern – behalten Sie den Überblick

,
Antikoagulanzien sind wichtige Helfer zur Schlaganfallprävention bei Vorhofflimmern. Aber sind NOAKs wirklich das Mittel der Wahl? Und wann sollte die Antikoagulation überdacht werden? Hier finden Sie den aktuellen Stand der Forschung. Vorhofflimmern…