Update zu Edoxaban: Darreichungsalternative bei Patienten mit Dysphagie

[DocCheckStop] Viele Patienten leiden unter Schluckbeschwerden, müssen aber trotzdem regelmäßig Medikamente einnehmen. Die Filmtablette mit dem oralen Antikoagulanz Edoxaban kann jetzt auch in gemörserter Form verabreicht werden. Eine…

Rhythmuserhaltende Therapie bei VHF – je früher, desto besser?

,
Im Vergleich zur konventionellen Behandlung bietet eine frühzeitig initiierte rhythmuserhaltende Therapie Patienten mit Vorhofflimmern die bessere Langzeitprognose. Das zeigen die Ergebnisse der Studie EAST-AFNET 4.1 [DocCheckStop] Das Wichtigste…

VHF-Risiko bei älteren Menschen – welche Rolle spielt der Blutdruck?

Ein gut eingestellter Blutdruck senkt das Risiko für Vorhofflimmern. Das ist schon länger bekannt.1,2 Doch welcher Bereich ist für ältere Menschen in diesem Zusammenhang optimal? Eine große Beobachtungsstudie liefert Antworten.3 Das Wichtigste…

Vorhofflimmern bei Herzinsuffizienz: Katheterablation besser als Medikamente

Eine Katheterablation führt bei Patienten mit Vorhofflimmern und Herzinsuffizienz zu wesentlich besseren Ergebnissen als eine medikamentöse Frequenz- oder Rhythmuskontrolle. Das zeigt die CASTLE-AF-Studie.1 Wenn zu einer Herzinsuffizienz…

Vorhofflimmern – die wichtigsten Eckpunkte der neuen ESC-Leitlinie

,
Nach vier Jahren gibt es wieder eine neue Praxisleitlinie der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie zur Diagnostik und Therapie von Vorhofflimmern. Die wichtigsten Neuerungen: eine bessere Klassifizierung von VHF-Patienten, ein neues Konzept…

NOAKs und Begleitmedikationen: Was gibt es zu beachten?

NOAKs interagieren seltener mit anderen Wirkstoffen als VKAs.1 Dennoch: Beim Einleiten einer NOAK-Therapie sollten Sie Wechselwirkungen mit der bestehenden Medikation im Blick haben.1,2 Einen Überblick zu aktuellen Empfehlungen finden Sie hier. Nicht-VKA…

Wenn Sport krank macht: Vorhofflimmern bei Leistungssportlern

Vorhofflimmern tritt vermehrt bei Ausdauerathleten im Hochleistungssport auf.1 Wir haben für Sie den aktuellen Kenntnisstand zusammengefasst und stellen Möglichkeiten für das Management von Vorhofflimmern bei Athleten vor. Sportler…

Rekanalisation nach Schlaganfall – auch bei Antikoagulation sicher?

Die endovaskuläre Therapie ist unbestritten ein Meilenstein in der Schlaganfalltherapie. Doch wie sicher ist sie bei Patienten unter einer oralen Antikoagulation? Eine aktuelle Metaanalyse gibt erste Antworten.1 Die Einführung der mechanischen…

Kryptogener Schlaganfall: bessere Versorgung durch richtiges Monitoring

Bei bis zu 25 % der kryptogenen Schlaganfälle kann ein VHF als Ursache gefunden werden – allerdings nur mithilfe eines implantierbaren Herzmonitors.1 Die Indikationen und die Möglichkeiten der Kostenübernahme für diese Monitoringmethode…

Antikoagulation bei Vorhofflimmern – behalten Sie den Überblick

,
Antikoagulanzien sind wichtige Helfer zur Schlaganfallprävention bei Vorhofflimmern. Aber sind NOAKs wirklich das Mittel der Wahl? Und wann sollte die Antikoagulation überdacht werden? Hier finden Sie den aktuellen Stand der Forschung. Vorhofflimmern (VHF)…

Schlaganfallprophylaxe bei Menschen mit Vorhofflimmern und Diabetes

Studien zeigen: In der Antikoagulation von Menschen mit nicht valvulärem Vorhofflimmern plus Diabetes mellitus schneiden NOAKs gleich gut oder besser …

Patientenfreundliche Dosierung bringt Sicherheit im Alltag – NOAKs im Vergleich

[DocCheckStop] Das einmal tägliche Dosierschema von LIXIANA® (Edoxaban) und die klaren Kriterien zur Dosisanpassung helfen Ärzten und Patienten Medikationsfehler zu vermeiden. Wir haben die Dosierschemata verschiedener NOAKs kompakt…

Risikofaktor subklinisches Vorhofflimmern

Zufällig detektiertes subklinisches Vorhofflimmern bringt den Behandler in ein Dilemma. Soll eine Antikoagulation initiiert werden? Die aktuellen Empfehlungen der Fachgesellschaften finden Sie hier. Fortschritte in der kardialen Diagnostik…