Covid-19: Haben NOAK-Patienten die besseren Karten?